Get Adobe Flash player

Anmeldung



GTranslate



Bauanleitung eines Kamineinsatz ( Kachelofen )

Heizkamin selber bauen

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte oder nutzen sie unser Kachelofen Forum.

Materialliste für den Selbtsbau des Ofens

1  Stück Ekko Heizeinsatz

1  Stück Rauchrohr 500

1  Stück Rauchrohrbogen

4  Stück Ytong 10

10 StückYtong 7,5

1  Stück Flexkleber

17 Stück 400x300x40

6  Stück400x300x30

2  Stück 500x200x40

2  Stück 600x300x30

1  Stück Rauchrohranschlussstück Ø 18

1  Stück Faserplast 1260°C 100g

1  Kartusche Eisenkitt

1  Armierungsgewebe

1  Stück Haftmörtel 20kg

2 Stück Armierungsputz

Stück Putz 0-1 20kg

2  Stück Warmluftgitter 15x35 weiß

15 Stück Iso Board  750/500/30

1 Kübel Thermax Brandschutzkleber

Sodala, das Material noch prüfen ob alles vorhanden ist und gegebenfalls auf Transportschäden prufen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kaminofen wird zwecks leichteren Transports auf den Bestimmungsplatz seiner schweren Teile entledigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vorgefertigten Kachel werden nun aufgelegt, vermessen und als Grundriss am Boden übertragen. Es können auch beliebig Stein Flächen vermessen werden oder auch nachträglichen angebracht werden. Es wird ein massiver Untergrund benötigt. Eventuell den schwimmenden Estrich entfernen und die Mauerung auf der Betondecke beginnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Platz auf dem der Kaminofen aufgebaut wird, wurde hier mittels Mauerung auf der Rohdecke vorbereitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Boden wird noch weiter gegen eine Kältebrücke mit Ytong vom Keller geschützt. Dort wo sich die Stellfüße befinden werden noch Schamotte Stücke wegen des weichen Ytongs unterlegt bzw. geklebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kaminofen kommt jetzt auf seine Endposition und wird in die Waage gerichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Optische Kontrolle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kamineinsatz kann nun seine schweren Teile wieder erhalten und der weitere Aufbau kann beginnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Ytong Sockel nach Plan mit Flex Fliesenkleber verkleben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die handgefertigten Kachel, werden mit Haftmörtel aufgeklebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegen der kurzen Verarbeitungszeit des Haftmörtels von ca. 20 Min. nur kleine Mengen anrühren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Punktweise auftragen (wegen der Verteillung des Mörtels) und in Position bringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachwischen und evtentuell Fugenbild korrigieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Sockel hätten wir jetzt geschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der weitere Aufbau wird mit Schamotte gefertigt.Die Klebestellen müssen Staubfrei sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schamottestücke werden beitseitig an Klebestellen mit Haftmörtel verbunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abstand zum Kamineinsatz unbedingt vorsehen. Metall und Schamotte haben eine andere Wärmeausdehnung und dürfen somit nicht verbunden werden (Rissbildung).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Überbau über den Kamineinsatz wird von mir immer aus mehreren Schichten, überlappend ausgeführt.Der Schamottekranz wird am Boden vorgefertigt und nach ca. 5 Stunden Aushärtungszeit mittels Ytong Stütze am Ofen verklebt. (Die Sützte wird dann am Ende wieder entfernt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wärmedämmung zu Wand und Rauchfang (Kamin) aufbauen, solang diese Bereiche noch gut erreichbar sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Iso Board Platten werden mit Thermax Brandschutzkleber verklebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wärmedämmung wird weiter hochgezogen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaminmantelstein wird in der Größe der Anschlusszarge angebohrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgestemmt und die Isolierung entfernt. Den Innendurchmesser der Ansschlusszarge wird angezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Winkelschleifer mit Diamantplatt werden die Hilfslinien aufgeschnitten. Aber Vorsicht Bruchgefahr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaminfugenmörtel (Säurekitt) wird aufgetragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anschlusszarge wird auch noch mit Mörtel versehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und in diesem Fall mit Schraubzwinge und Holzleisten fixiert bis der Mörtel ausgehärtet ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anschlusszarge wird mit Faserplast zum Kaminmantelstein verschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterer Aufbau mit Schamotteplatten, verklebt mit Haftmörtel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bild nochmal gut zu sehen der Abstand zwischen Schamottemauerung und Kamineinsatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aussparung der Dämmung zur Anschlusszarge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winkelschleifer mit Eisenplatt zum zuschneiden der Ofenrohre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winkelschleifer mit Lamellenblatt zum Entgraten der scharfen Kanten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor dem Zusammenbau der Rohre wird Kesselkitt aufgetragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kesselkit wird zur Abdichtung verwendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rauchrohe sind fertig verbunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Endrohr wird mit Faserplast zur Anschlusszarge abgedichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächste Kachelebene wird angebracht. Zuvor wird es mit Schamotte abgedeckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit der Wasserwagge noch kurz prüfen ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch die Isolierung auf fertige höhe setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den weiteren Schamotte-Aufbau vollenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch ein letzter Kontrollblick bevor der Heizkamin verschlossen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Lüftungsloch gemäß des Luftungsgitter anpassen und verkleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sodala, der Rohbau des Ofen ist somit fertig gestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Lüftungsgitterrahmen wie auch am Deckel des Ofens verkleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Armierungsgitter (Glasgittergewebe) für den ganzen Ofen zuschneiden. Um Risse des Ofens zu vermeiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Armierungsgitter wird mit Armierungsputz aufgebracht. Auf eine Staubfreie Kontaktschicht achten und die kurze Verarbeitungs Zeit beachten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Armierungsgitter auf alle Schamotteflächen anbringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch alle Kanten prüfen und Mörtel überreste vom Ofen beseitigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kachelofebverputz wird aufgetragen und mit einen Reibebrett verrieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem der Ofen verputz wurde sind wieder alle Kachelflächen zu reinigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fugenmasse wird angerührt und mittels einen Fugenbrett die Fugen befüllt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder die Verarbeitubgszeit der Fugenmasse beachten und die überschüssige Fugenmasse mit einen Schwamm entfernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nochmals nachwaschen und am nächsten Tag mittels Essigwasser die Kachel wieder auf hochglanz bringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Projekt wäre nun fertig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun kommen wir zu schönen Seite des Ofenbaues. Zeit zur Probefeuerung :))


 
php script encode decode php script encode decode